Tipps für E-Mail-Marketing im Frühling

∼ Er ist's ∼

Frühling läßt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen.
– Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist's!
Dich hab ich vernommen!

Eduard Mörike (1804 – 1875)

Dieses Gedicht von Eduard Mörike begleitet wohl die meisten von uns seit frühesten Kindertagen. Der Frühling ist wie gemacht, um ihn für E-Mail Kampagnen zu nutzen. Wir haben einige Tipps für E-Mail-Marketing im Frühling für Sie zusammengestellt.

Die E-Mail erreicht trotz Social Media immer noch die höchsten Konversionsraten. Nutzen Sie deshalb den Frühling, um Ihren Kunden neue Infos  oder tolle Frühjahrsangebote zukommen zu lassen. Doch wie bekommen Sie ihre Kunden dazu, Ihre E-Mail zu öffnen und im besten Fall auf Ihr Angebot einzugehen? Mit unseren Tipps erhöhen sich die Chancen dafür vielleicht.

1. In der Kürze liegt die Würze!

Fassen Sie sich beim formulieren Ihrer Betreffzeile möglichst kurz. Lange Betreffzeilen werden oft nicht vollständig angezeigt, deswegen sind 30 bis 40 Zeichen optimal.

2. Bringen Sie es auf den Punkt!

Allzu abstrakte Betreffzeilen schrecken Leser ab. Formulieren Sie klar, worum es in der Mail geht und machen Sie den Lesern Ihren Newsletter schmackhaft. Man kann beispielsweise mit tollen Frühlingsangeboten, floraler Frühlingsmode, den neusten Frühlingstrend

3. Fassen Sie sich kurz

Ihre Leser bekommen tagtäglich eine Flut von Mails. Enthalten diese allzu viel Text, werden Sie nach dem Öffnen sehr schnell in den Papierkorb verschoben. Fassen Sie sich deshalb kurz und arbeiten Sie mit prägnanten Überschriften oder kurzen Aufzählungen, um die Vorteile Ihres Newsletters anzupreisen. Auch Buttons, die auf Ihre Webseite oder zum Produkt führen sparen Platz und entschlacken die Mail.

4. Bringen Sie Farbe ins Spiel!

Der Frühling lässt graue und triste Farben verschwinden. Schöne Pastelltöne oder knallig frische Farben sind da eine Wohltat für das Auge des Betrachters. Spielen Sie mit bunten Akzenten und nutzen Sie auch die Möglichkeit frühlingshafte Bilder in Ihre E-Mail einzubinden.

designed by freepik

designed by freepik

Mit diesen Tipps kann doch eigentlich nichts mehr schief gehen bei Ihren Frühjahrskampagnen. Probieren Sie es aus und überraschen Sie Ihre Leser mit einer frischen, frühlingshaften Mail. Wir von Six Point Media wünschen Ihnen viel Spaß beim Umsetzen unserer Tipps 🙂

 

1 Antwort

  1. Gaby Engelbart
    Hallo. Danke für die Tipps. Danke für einen interessanten Blogpost. Das Thema des E-Mail-Marketings ist für mich aktuell und wirklich interessant. Ich habe vor kurzem noch einen Artikel zu diesem Thema gelesen: http://weiter-lesen.net/1937/besseres-e-mail-marketing/ Hoffe, das wird jemandem auch interessant zu lesen.

Einen Kommentar schreiben