Tipps für effektive Betreffzeilen

Wie bereits im letzten Eintrag thematisiert, hängt es massiv von der Betreffzeile ab, ob ein Empfänger den Newsletter öffnet oder nicht. Mit nur wenig Text und innerhalb von Sekunden muss es gelingen, das Interesse des Nutzers zu wecken. Gelingt es nicht, wird die Mail meist gelöscht.web-mail-aruba

 

Nico Zorn vom Emailmarketingblog hat vier Tipps für effiziente Betreffzeilen zusammengestellt:

  1. Storytelling: Nutzen Sie Zitate oder kündigen Sie Geschichten an, um den Leser emotional zu aktivieren und seine Neugierde zu wecken.
  2. Personalisierung: Der Klassiker im Emailmarketing und trotzdem noch immer ein hocheffizienter Responseverstärker. Die Empfänger sollten mit Namen adressiert werden. Darüber hinaus gibt es noch weitere Personalisierungsoptionen, beispielsweise auf Basis der letzten Bestellung des jeweiligen Kunden.
  3. unterschiedliche Textlängen: Sehr kurze aber auch sehr lange Betreffzeilen heben sich von anderen E-Mails im Posteingang responseverstärkend ab.
  4. Kreativ sein: Spielen Sie mit Humor, Irritationen oder aussagekräftigen sprachlichen Bildern. Doch bei aller Kreativität darf die Verständlichkeit nicht leiden. Daher sollte das KISS-Prinzip (KISS = Keep It Simple and Stupid) immer als Prüfinstanz herhalten.

Six Point Media wünscht viel Erfolg beim Erstellen erfolgreicher Betreffzeilen 🙂

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben